Rankestraße 34 - direkt am Ku'damm
030 - 2113040

Buchen Sie hier ganz einfach
einen Termin online
Slider

Amalgamsanierung in Berlin (Charlottenburg)

Amalgamfüllungen werden leider auch heute noch von den gesetzlichen Krankenkassen als einzige Standardlösung in der zahnmedizinischen Füllungstherapie bezahlt.

Diese quecksilberhaltigen Legierungen lassen sich zwar gut verarbeiten und weisen eine lange Haltbarkeit bei der Behandlung von Zahndefekten auf, jedoch können sie nachweislich schwere Unverträglichkeitsreaktionen und Vergiftungserscheinungen auslösen. Insbesondere immunsensible Patienten und Allergiker zeigen häufig Krankheitssymptome, die auf eine Amalgamunverträglichkeit zurückzuführen sind. Schwangere, Kinder und Personen mit Nierenerkrankungen dürfen wegen des erheblichen Quecksilberanteils im Material grundsätzlich nicht mit Amalgam behandelt werden.

Zudem entsprechen sie auf Grund ihrer silbrigen Farbe nicht mehr unserem heutigen ästhetischen Anspruch.

Welche Risiken entstehen durch Amalgam?

Amalgamfüllungen entsprechen sowohl aus den Gründen der Verträglichkeit wie aus ästhetischer Sicht nicht mehr dem Standard einer modernen Zahnheilkunde. Die silberne Farbe des Amalgams ist sehr auffällig und hebt sich deutlich von der weißen Farbe des natürlichen Zahnschmelzes ab.

Durch das enthaltene Quecksilber können verschiedene, körperliche Belastungen auftreten, die sich meist in Form unspezifischer Symptome äußern. Zu den häufigsten amalgambasierten Unverträglichkeitsreaktionen zählen:

  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Hautausschlag, Dermatitis
  • Schlafstörungen
  • Abgeschlagenheit, Kraftlosigkeit
  • Kribbelnde Gliedmaßen
  • Infektanfälligkeit

Amalgamfüllungen können durch säurehaltige Lebensmittel beschädigt werden, sodass mit der Zeit immer mehr quecksilberhaltige Partikel herausgelöst werden. Zusätzlich sorgt die mechanische Belastung während des Kauvorgangs für stetigen Abrieb. Die freigesetzten Partikel werden vom Körper aufgenommen und führen langsam zu einer Anreicherung.

Je geringer die körpereigene Toleranz, desto früher treten Belastungsreaktionen auf. Erstes Anzeichen für eine defekte Amalgamfüllung ist ein metallischer Geschmack im Mund.

Welche Vorteile hat eine Amalgamsanierung in Berlin (Charlottenburg)?

Bei einer Amalgamsanierung in Berlin (Charlottenburg) werden alle amalgamhaltigen Füllungen aus den Zähnen entfernt und durch hochwertige und verträgliche, zahnfarbene Materialien ersetzt. Der Körper kann sich nun erholen und die Symptome klingen ab. Zusätzlich kann eine medikamentöse Ausleitung therapiebegleitend eingesetzt werden.

Sie werden sich langfristig wieder gesünder fühlen und zusätzlich von der schönen Optik der amalgamfreien Alternativen profitieren.

Gerne informieren wir Sie ausführlich über die Durchführung einer Amalgamsanierung bei Ihrem Zahnarzt in Berlin (Charlottenburg). Vereinbaren Sie online Ihren persönlichen Beratungstermin oder rufen Sie uns unter 030 – 211 30 40 an.

Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in unserer "Cookie-Richtlinie". Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden. Datenschutz Impressum Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen